#45 / #46 | Neue Serie: So nutzt du KI effektiv für dein Business

Teil 1: 90 Anwendungs-Ideen

Ki ist nichts wirklich Neues. Die Techgiganten nutzen Algorithmen und Software-Tools schon immer, um ihre riesigen Datenmengen zu sortieren, zu verwalten und zu analysieren. Jede Antwort auf eine Suchanfrage, jede eingeblendete Werbeanzeige, jede Produktempfehlung in Onlineshops beruht auf KI. Aber die Technologie dahinter ist absolute Geheimsache.

Neu dagegen ist, dass durch Chat-GPT und andere KI-Tools auch unsereins riesige Datenmengen und gewaltige Rechenpower nutzen kann. In dieser Serie möchte ich dir deshalb zeigen, wo, wie und womit man auch als kleines oder mittleres Unternehmen (KMU) künstliche Intelligenz für sein Business sinnvoll und effektiv einsetzen kann.

In der Liste unten habe ich über 90 Praxisbeispiele aufgelistet, in welchen Bereichen und für welche Aufgaben man KI-Tools einsetzen kann. Diese Liste ist nicht annähernd vollständig, kann sie auch gar nicht sein, da täglich neue Anwendungen hinzukommen. Vor allem, wenn man an den Medizin-, Finanz- oder auch Verwaltungsbereich denkt. Aber allein für uns kleine und mittlere Unternehmen habe ich mal eben über 90 Praxisbeispiele gefunden.

Öffnen im Google-Format:

  Dieser Inhalt ist Teil der kostenlosen Mitgliedschaft

  • Wenn du bereits ein Konto hast, klicke bitte hier zum Login.

  • Wenn du noch keinen Zugang hast, kannst du über diesen Link ein kostenloses Konto anlegen.

Herunterladen als PDF:

  Dieser Inhalt ist Teil der kostenlosen Mitgliedschaft

  • Wenn du bereits ein Konto hast, klicke bitte hier zum Login.

  • Wenn du noch keinen Zugang hast, kannst du über diesen Link ein kostenloses Konto anlegen.

Teil 2: 80 ausgewählte KI-Tools

Ich kann mich nicht erinnern, jemals in so kurzer Zeit so viele verschiedene Tools und Programme getestet zu haben. Und noch viel, viel mehr habe ich mir zumindest angeschaut. Um nicht den Überblick zu verlieren, habe ich eine interne Liste angelegt.

Einige dieser Tools, die wir auch selbst nutzen, werde ich in den nächsten Wochen in einer Videoserie vorstellen. Die komplette Liste mit mehr als 70 Tools findest du unter diesem Link:

Öffnen im Google Tabelle – Format:

  Dieser Inhalt ist Teil der kostenlosen Mitgliedschaft

  • Wenn du bereits ein Konto hast, klicke bitte hier zum Login.

  • Wenn du noch keinen Zugang hast, kannst du über diesen Link ein kostenloses Konto anlegen.

Entschuldige bitte, wenn einige Inhalte vielleicht nicht auf dem neuesten Stand sind. Der KI-Markt wächst so rasant, dass es absolut unmöglich ist, diese Liste immer aktuell zu halten.

Anmerkungen zur Liste:

  • Ich habe nur Tools ausgewählt, die man auch ohne umfassende Programmier- oder SEO-Kenntnisse sinnvoll nutzen kann
  • Manche Tools könnte man in mehrere Kategorien einstellen. Zum Beispiel kann man mit manchen Textgeneratoren auch Bilder generieren.
  • Die meisten der Tools sind englischsprachig, lassen sich aber auch mit deutschen Inhalten nutzen. Meist reicht es der KI vorzugeben: “Schreibe auf Deutsch:” bzw. “Antworte auf Deutsch:”
  • Die Preise sind die Preisangaben der Anbieter zum Zeitpunkt der Recherche. Sie können sich also in der Zwischenzeit geändert haben.
  • Ich habe für die Preisangaben meist die Variante gewählt, die für KMU am besten ist

Beispiel: Es gibt für die Musik-Tools auch eine kostenlose Variante, aber erst in einer kostenpflichtigen bekommt man auch das “Urheberrecht” an der Komposition. Das ist natürlich wichtig, wenn man diese als Unternehmer für kommerzielle Zwecke einsetzen will.

Viele der verschiedenen Tools basieren auf ein und derselben Software (z. B: GPT 3.5 bzw. 4 oder Stable Diffusion.) Sie nutzen also alle die gleichen Datensätze, setzen darüber aber selbst programmierte Filter, um die Ergebnisse für verschiedene Anwendungen, Muster, Stile, etc. anzupassen.

KI-Bildgeneratoren zum Beispiel haben meist viele verschiedene Stile oder Modelle, aus denen man wählen kann. Text-Generatoren und SEO-Tools nutzen eigene umfangreiche, weil sehr detailliert ausgearbeitete “Prompts”, um spezielle Optionen wie Keyword-Recherche, Schreibstile, ausgewählte Datenquellen, usw. anzubieten.

Man bekommt deshalb bei jedem Anbieter, auch wenn man genau die gleiche Anfrage stellt, ein anderes, weil individuell vorgefiltertes Ergebnis.

Je nach Qualität dieser Filter-Prompts unterscheiden sich die vielen Anbieter manchmal doch deutlich, obwohl sie die gleiche Datenbasis nutzen. Bei Bildstilen sind die persönlichen Präferenzen ein wichtiges Kriterium bei der Auswahl eines KI-Tools. Bei anderen Tools wie KI-Übersetzern oder KI-Avatar-Erstellern ist die Qualität des Ergebnisses entscheidend.

Man kann sie unmöglich alle testen. Wegen des Zeitaufwands aber auch, weil es ganz schön ins Geld gehen würde, weil man ja nicht immer mit den kostenlosen Varianten wirklich weiterkommt und alle Features nutzen kann. Am Ende entscheidet, neben dem Preis vielleicht, ja auch immer der persönliche Geschmack.

Also, wenn du Lust hast, schaut sie dir mal an und wenn du einen Vorschlag hast, der noch nicht auf der Liste ist, dann her damit.